• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2018 - Custom text here

JFV Wetterau 2012 e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zur Homepage des JFV Wetterau 2012 e.V.

Die Vereine der Jugendspielgemeinschaft JSG WOBB/ Horlofftal gründeten einen neuen Jugendförderverein, der sich aus den Stammvereinen FC Wohnbach, SKV Obbornhofen, KSV Berstadt, TSV Bellersheim (WOBB), sowie TSV Utphe, SV Inheiden und TV Trais-Horloff bildet.

Um den Kindern und Jugendlichen auch in Zukunft zu ermöglichen, in unseren Heimatgemeinden, Fußball mit Spaß zu erlernen und als Mannschaftssport ausüben zu können, haben sich die verantwortlichen Jugendleiter in zahlreichen Sitzungen Gedanken gemacht, in welcher Form dies langfristig zu erreichen ist.

Schnell war klar, dass dies mit der bisherigen Jugendspielgemeinschaft (JSG) nicht zu realisieren ist. Das Genehmigungsverfahren ist für JSG's mit mehr als vier Vereinen zunehmend schwieriger geworden. Eine JSG ist eine "Notspielgemeinschaft" und muss als solche jedes Jahr neu beantragt und durch den Verband genehmigt werden. Hinzu kam ein erheblicher Aufwand, da vor jeder neuen Saison die Spielerpässe entsprechend der unterschiedlichen Altersklassen (gerade in der B- und A-Jugend) angepasst bzw. umgeschrieben werden mussten, um einen geregelten Spielbetrieb mit anderen JSG's überhaupt zu ermöglichen. Dies resultierte ebenfalls in zusätzliche finanzielle Ausgaben.

Bereits 2011 konnte ein Referent des Hessischen Fußballverbandes eingeladen werden, der den anwesenden Vereinsvertretern die Ziele, Statuten und Bedingungen beider Varianten näher brachte und es stellte sich heraus, dass die Form des Jugendfördervereins die geeignetste für alle beteiligten Vereine ist. Im Sinne der Kinder wurde nach konstruktiven Gesprächen ein guter Kompromiss erarbeitet, eine Satzung verfasst und der Name des neuen Vereines festgelegt. In einem gemeinschaftlichen Kooperationsvertrag werden die Grundzüge der übergreifenden Zusammenarbeit der einzelnen Vereine geregelt. Im JFV sind die einzelnen Stammvereine die Hauptmitglieder. Sie werden vertreten durch die Jugendleiter, die jeweils gleiches Stimmrecht haben. Die Kinder bleiben Mitglieder ihres Stammvereines. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, dass sich das Schiedsrichtersoll für die einzelnen SG's im Seniorenbereich reduziert. Für Kinder und Eltern ändert sich nichts, da Trainingsorte, Jugendleiter, sowie Trainer beibehalten werden.

Mit der Verabschiedung der Satzung am 17.04.2012 gibt es nun unseren neuen Verein mit dem Namen JFV Wetterau 2012 e.V. Der Name des Vereines beschreibt am Zutreffendsten den Bezug zur Region und gibt die Möglichkeit, dass sich noch weitere Spieler anschließen und sich in diesem Modell wiederfinden könnten.

Ziel ist es, aus den eigenen Reihen Trainer in eine Lizenzierung zu bringen und ausbilden zu lassen, bzw. ausgebildete lizenzierte Trainer zu gewinnen um eine qualitativ gute sportliche Ausbildung unserer Jugend zu ermöglichen. Das Hauptaugenmerk gilt dem Fußballbreitensport, so dass alle Kinder spielen können, aber auch, wenn genügend Spieler vorhanden sind, eine Mannschaft pro Jugendjahrgang nach Leistungsprinzip aufgestellt wird. Die Finanzierung des Vereines wird aus den einzelnen Stammvereinen erfolgen und aufgrund des regionalen Bezuges zur Wetterau erhofft man sich ein höheres Sponsoring.

Der Verein ist für alle Kinder der Region, die gerne Fußball spielen, in allen Altersklassen offen.
Unser Jugendleiter Sascha Zon beantwortet gerne Fragen zum JFV Wetterau 2012 e.V.

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.